Peter Kosz

Trompete, Cajon

Trotz seines Spitznamens „Kosy-ultrasoft“ ist Peter der stärkste Mann in unseren Reihen, wohl weil er vor Kurzem durch hartes Training 20 Kilo Bauchspeck verloren hat und ca 10kg Fett in reine Muskelmasse umgewandelt hat (9 Kilo befinden sich davon in seinen trainierten Trompeterlippen). Wenn er wieder einmal (was leider viel zu oft vorkommt) durch seine vielen Musikprojekte und die volle Lehrverpflichtung in der Musikschule in Zeitnot gerät, würde er am liebsten während des Joggens seine Basics üben und am Fahrrad das nächste Konzert einstudieren.
 blechreiz peter 1
Musikalische Ausbildung
•Seit 2013: Magisterstudium Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung (Trompete und Gesang) an der Universität für darstellende Kunst in Graz, Masterstudium IGP und Konzertfach Trompete an der Universität für darstellende Kunst in Graz bei Professor Stanko Arnold
•2007-2012: Bachelorstudium IGP und Bachelorstudium Konzertfach Trompete an der Universität für darstellende Kunst in Graz. Professor: Stanko Arnold.
•1996: erster Trompetenunterricht in der Musikschule Spittal an der Drau bei Robert Hofer (Hoviholohoff Austrian Brass Quintett)

Musikalisches Wirken
•2010-2015 Brassband Kärnten
•Seit 2014: Lehrer für Trompete und musikalische Früherziehung beim Kärntner Landesmusikschulwerk
•2011 Euphonia (Zoltan Kocsis)
•2010 Solokonzert mit der Grazer Bläservielharmonie
•2008-2011 Austrian Brassband, Solo Eb-Horn
•Substitut bei: Recreation großes Orchester Graz, Oper Graz, Haydnorchester
Unter anderem Mitglied bei: Die Fegerländer, Major7